AG Stiftspark

Seit 1998 engagieren sich in Bassum und auch in vielen anderen Städten Bürgerinnen und Bürger in der Lokalen Agenda21 in verschiedenen Arbeitsgruppen, die geprägt sind von ehrenamtlichem Engagement.
 
Die Arbeitsgruppe StiftsPark existiert seit Herbst 2010. Sie ist hervorgegangen aus der Agenda- Arbeitsgruppe Stadtgrün/Bäume, die in den vergangenen Jahren viele Baumpflanzungen in Bassum initiiert und auch umgesetzt hatte. 

Bassum hat in seiner Stadtmitte mit dem StiftsPark eine wunderschöne Naherholungsfläche. Diese gehört ursprünglich zum Stift Bassum. Bürgerinnen und Bürger der Agenda21 haben mit dem Stift Bassum, der Stadt Bassum und mit dem benachbarten St. Ansgar Klinikverbund eine Kooperation vereinbart, deren Zweck die Pflege und die Erhaltung dieses einmaligen Parkgeländes ist. Auch die Erhaltung und Förderung der biologischen Vielfalt ist der Arbeitsgruppe StiftsPark in der Agenda21 in Bassum ein wichtiges Anliegen. Dabei werden Vorschläge aus der Diplomarbeit einer Landschaftsarchitektin zur Umgestaltung des Parks berücksichtigt.

Im Rahmen eines mehrjährigen Pflegeplanes werden in einzelnen Parkabschnitte Sanierungen durchgeführt, die das Gesamtgelände ökologisch und optisch aufwerten. 

Bisher wurden Bäume freigestellt, Sichtachsen neu geschaffen, Bänke frisch gestrichen, 3 von 6 Teichen saniert. Neupflanzungen von Sträuchern und Bäumen ergänzen die biologische Vielfalt. Für die Pflanzung der „Bäume des Jahres“ seit 2011 konnten Bürger als Sponsoren gewonnen werden. 

Öffentlich angebotene Vorträge und Rundgänge beziehen die Bassumer Öffentlichkeit mit ein in die Arbeitssaufgaben, die sich der Gruppe stellen (z.B. Zustand der Gewässer, Ufergestaltung) oder machen den Park erlebbar, z.B. im Rahmen der Gästeführung Bassum und als „Stunde der Gartenvögel“ mit dem NABU Syke und Umland. e. V.
2013 gab es im Herbst ein kleines Kartoffelfest.

Anni Wöhler-Pajenkamp März 2014

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen